Spechtlöcher in der Fassade

Alte und abgestorbene Bäume in Wäldern stellen den natürlichen Lebensraum vom Specht dar. Durch die rasche Entfernung solche Bäume wird der Lebensraum des Spechts bedroht. Gleichzeitig wird die Vermehrung des Spechts durch den Artenschutz stark beschleunigt. Aus diesem Grund suchen sich die Vögel ihre Lebensräume in Städten, was wiederum zu massiven Zerstörungen der Gebäudefassaden führt.

Die Schäden, die durch den Specht verursacht werden, sind nicht unerheblich. So kann es zum Beispiel zu Feuchtigkeitsbeschwerden kommen. Das Wasser, das durch das Spechtloch zwischen den Fassaden und der Gebäudeisolierung sickert, kann zu ernsthaften Schäden führen.

Außerdem bietet der von einem Specht gebaute Raum verschiedenen Insekten, wie etwa Wespen, Hornissen oder Ameisen, die Möglichkeit sich hier niederzulassen und so zu einem Befall zu führen.

Die Auswirkungen reichen bis hin zu einem Schimmelbefall. Die resultierende Wärmebrücke bewirkt eine teilweise Erhöhung der Kondensation im Inneren. Dies führt sehr schnell zur Schimmelbildung, die oftmals lange unentdeckt bleibt und noch mehr Schaden verursacht.

Es ist sehr wichtig, dass während der Brutzeit des Spechts, das heißt zwischen den Monaten April bis August, vorsichtig an das Herausziehen des Spechtennests herangegangen wird. Bevor man mit Renovierungsarbeiten beginnen kann, muss sichergestellt werden, dass sich keine Brutplätze am Gebäude befinden.

Sollten auch Sie Probleme mit der Handhabung der aufgeführten Sachverhalte haben, so scheuen Sie sich nicht davor uns zu kontaktieren. Wir bieten eine professionelle Beratung und alle Arbeiten im Zusammenhang mit der Reparatur von Schäden durch Spechtnester an.

×
img

    Kontaktformular

    Unsere Anschrift

    Telefon

    +49 (0) 72 227 838 317

    +49 (0) 15 255 339 293

    Anschrift

    Niederwaldstrasse 1B 76437 Rastatt